Gemeinschaftspraxis für Kinderchirurgie Berlin

 Ambulante Operationen

 Bei der Vorstellung in der Praxis, erfolgt zunächst die Untersuchung mit Befunderhebung. Besteht
 aufgrund der Diagnose eine OP-Indikation, legen wir einen Termin für den Eingriff fest.

 Das Aufklärungsgespräch für die Operation kann am gleichen Tag geführt werden, Informationen
 und Einwilligung zur Narkose erfolgen nach Terminvereinbarung mit den Narkoseärzten.

 Wir operieren zweimal pro Woche - Mittwoch und Donnerstag - im OP des MZL ( 1.Etage ). Die
 postoperative Überwachung der Patienten dauert mindestens 2 Stunden. Zur Seite steht Ihnen
 kompetentes Fachpersonal.

 Die weitere Verlaufskontrolle findet dann wieder in unseren Praxisräumlichkeiten statt ( in der
 Regel am 1. und 7. postoperativen Tag ).

 Behandlungsspektrum mit der Möglichkeit  ambulanter/stationärer Versorgung :
  • Ambulante Operationen ( mehr ... )
    » Leistenbruch / Nabelbruch
    » Hodenfehllage / Vorhautenge
    » Ganglion / Ringbannspaltung
    » Knochenbruchbehandlung / Metallentfernung
  • Kinderurologie ( mehr ... )
    » Diagnostik und Therapie der Enuresis,
    neurogene Blase
    » Diagnostik und Therapie der subvesikalen
    Obstruktion
    » Diagnostik und Therapie des VUR
    ( Defluxunterspritzung )
    » Verlaufskontrollen nach urologischen Eingriffen
    » Behandlung der Varikozele
  • Kindertraumatologie ( mehr ... )
    » SHT
    » Konservative und operative Behandlung von
    Frakturen vornehmlich der oberen Extremität
  • Allgemeine Kinderchirurgie ( mehr ... )
    » Appendizitis
    » Diagnostik bei chron.-rez. Bauchschmerzen
    » Laserbehandlung von klassischen
    Hämangiomen und kapillar-venösen
    Malformationen
    » Anlage von partiell und vollständig
    implantierbaren Kathetersystemen
    » Anlage von Tracheostomata
  • Neugeborenenchirurgie ( mehr ... )
    » Chirurgie der Leistenregionen bei Früh- und
    Neugeborenen und Kindern unter einem Jahr
    » Therapie der spastisch-hypertrophen
    Pylorustenose